Vorstellung

Willkommen

Ich möchte mich Ihnen hier kurz in meiner Tätigkeit als Softwareentwickler und meine Leidenschaft zu hochwertiger Programmierarbeit vorstellen. Sicher macht sich nicht jeder meiner Kollegen die Mühe eine solche Seite zu gestalten. Macht das schon einen guten Entwickler aus? Ich denke nicht. Was meinen Sie, was gute Leistung in der Softwarebranche aus macht? Ich bin überzeugt, auf diese Frage meine Antworten gefunden zu haben, auch wenn ich ständig an den Details feile. Meinen bisher sehr erfolgreichen Leitfaden lesen Sie in den folgenden Abschnitten. Sollte das bei Ihnen Interesse wecken mit mir ins Gespräch zu kommen, zu diskutieren oder mehr zu erfahren, dann nur zu.

Die Lebensaufgabe

Wir leben in einer Zeit, in der Technologien sprießen und vergehen wie Blumen auf einer Sommerwiese. Sich mit jeder zu befassen ist längst unmöglich aber die richtige zu verpassen kann weitreichende Konsequenzen haben. Daher bemühe ich mich seit meiner frühen Jugend zu finden, zu bewerten und heraus zu filtern, was mich weiter bringt.

Der Antrieb

Mein Antrieb ist sicherlich jedem Betriebswirt ein bekannter Wortlaut: maximales Ergebnis bei minimalem Einsatz. Und wie auch in der BWL hat das Minimum nicht weniger realistische Grenzen wie das Maximum. Manchmal führt zu wenig Aufwenden am Ende zu einem unbenutzbaren Ergebnis. Man könnte also sagen ich sei faul, mit Nachdenken faul. Ich bevorzuge zu sagen ich bin effizient und weitsichtig. Die richtige Technologie ist da oft Gold wert, denn damit kann man vieles oftmals einfacher umsetzen als mit betagteren Technologien. Doch nicht immer ist neu auch gut.

Das Credo

Um effizient zu sein empfiehlt es sich mehr Aufmerksamkeit und mehr Fleiß in den Anfang zu stecken, um am Ende nur noch das tun zu müssen, was minimal nötig ist. Softwareentwicklung ist wie Häuserbau: ist das Fundament nicht stabil genug, kann man kein großes Haus bauen. Baut man das Fundament für ein kleines Haus, dann die Wände und dann wachsen die Anforderungen zu größeren Wänden, hat man ein ernstes Problem. Solche Probleme kosten Zeit und Geld; mehr als man hätte investieren müssen bevor die Wände gebaut wurden. Daher verfolge ich den Ansatz, immer ein Fundament zu schaffen, was noch einigen Anforderungen mehr mit Stand hält, was aber gleichzeitig nicht unnötig groß ist. Denn mit etwas Erfahrung weiß man, wo die Anforderungen enden werden. Baut man das Fundament zu groß, verschwendet man immerhin auch Zeit und Geld.

Die Disziplin

Nach guter Konzeption und Erschaffung einer Basis (zusammen Fundament genannt) geht es an die Umsetzung. Wer jetzt hier schlampig wird, macht sehr viel Vorarbeit zu Nichte. Hier bin ich immer auf eine saubere Codequalität bedacht. Immer mit dem Hintergedanken: irgendwann muss ich da noch einmal etwas verändern und ich will nur einmal mit wenig Aufwand Hand anlegen müssen. Effizient eben.

Im Fazit

Es ist tatsächlich möglich mit mehr Qualität Geld und Zeit zu sparen, gerade in der Softwareentwicklung. Denn Software-Module können sich mit einmaligem Aufwand mehrfach verwenden lassen. Daraus ergibt sich ein riesiges Potential für gute Qualität zu fairen Kosten. Softwareprojekte die scheitern, scheitern meist genau daran, zu wenig Qualität von Anfang an zu leben. Und der Anfang ist bereits das Konzept.

Dies nur als kleiner Einstieg in meine Philosophie. Kontaktieren Sie mich doch einfach, wenn Sie mehr erfahren möchten.

Skills

Html 4 und 5, CSS 2 und 3, Javascript, jQuery, node.js, ...

Skill: 5/5

Erfahrung: mehr als 10 Jahre

Java SE, Java EE, Spring Framework, ...

Skill: 5/5

Erfahrung: mehr als 10 Jahre

PHP, Zend Framework 1 & 2

Skill: 5/5

Erfahrung: mehr als 10 Jahre

C, C++, C#, Qt

Skill: 5/5

Erfahrung: mehr als 10 Jahre

Objective-C, C

Skill: 5/5

Erfahrung: mehr als 10 Jahre

Swift ist eine neue Sprache von Apple.

Skill: 3/5

Erfahrung: ca. 3 Jahre

Android SDK, Coredova, Phonegap, Titanium, ...

Skill: 5/5

Erfahrung: mehr als 5 Jahre

iOS SDK, Coredova, Phonegap, Titanium, ...

Skill: 5/5

Erfahrung: ca. 8 Jahre

node.js, io.js, EcmaScript 6, Javascript

Skill: 5/5

Erfahrung: ca. 3 Jahre

MySql, MS SQL, PostgreSQL, Oracle

Skill: 5/5

Erfahrung: mehr als 10 Jahre

Neo4J, Graph-Datenbanken, NoSQL

Skill: 5/5

Erfahrung: mehr als 5 Jahre

mongodb, Document-Datenbanken, NoSQL

Skill: 4/5

Erfahrung: ca. 3 Jahre

Referenzen

Espoto Mystery Cloud: Tab-Event-App

Kurzbeschreibung

Die Firma espoto GmbH befasst sich mit speziellem Event-Management. Eine ihrer Anwendungen ist diese App als White-Label-Lösung, die in verschiedenen Brandings an diverse Kunden verkauft wird. Die App stellt ein Geo-Spiel dar. Es müssen an bestimmten Punkten Aufgaben gelöst werden. Vielen ist diese Art Gamification unter dem Begriff Geocaching bekannt.

Projektbeteiligung

Das Projekt wurde von meinem damaligen Arbeitgeber fortgeführt. Meine Beteiligung an dem Projekt war mit fast 100%iger Intensität am iOS-Produkt, teilweise an Android und 30% an der Server-Lösung im Zeitraum von Ende 2010 bis Mitte 2014.

Funktionen

  • Ortsbestimmung mit Karte
  • Zugriff auf den Kompass-Sensor
  • Adaptives Branding ( bestimmte Design-Grafiken können zur Laufzeit geändert werden ohne die App neu zu starten oder ein Update laden zu müssen )
  • QR-Code-Scanner
  • REST-Zugriff auf ein API-Backend
  • Zugriff auf soziale Medien (Facebook, Twitter)

Auftraggeber / Arbeitgeber

MAD – Mobile Application Development GmbH Jena, Thüringen

Asclepion: Hautlaser-Steuerung

Kurzbeschreibung

Diese App dient zur Steuerung eines Haut-Lasers der Firma Asclepion. Zudem verwaltet die App Kundendaten und bietet eine Bibliothek mit Bild-, Video- und Textinhalten, um dem behandelnden Arzt Hinweise zur Benutzung des Lasers zu geben.

Projektbeteiligung

An der Umsetzung der iPad-App war ich zu 100% beteiligt. Ich habe die App von Ende 2010 bis Mitte 2014 betreut.

Funktionen

  • Proprietäres Kommunikationprotokoll mit dem einem medizinischen Laser
  • Verschlüsselung und Sicherheitsfunktionen
  • Berechungsalgorithmen
  • App-interne Datenbank mit Core-Data
  • CRM
  • Kalenderfunktionen

Auftraggeber / Arbeitgeber

MAD – Mobile Application Development GmbH Jena, Thüringen

CrowdRadio: Die preisgekrönte Innovation am Radiomarkt

Kurzbeschreibung

Die Firma CrowdArchitects hat mit CrowdRadio schon den Innovationspreis gewonnen. Hierbei handelt es sich um eine mobile Lösung für den Radiomarkt im Software-as-a-Service-Prinzip. Die Kunden, unter denen sich große Sendeanstalten wie der SRF, Bayern3 und WDR2 befinden, bekommen eine App mit Server-Backend und eigenem CMS zur Verfügung gestellt. Damit sind diese in der Lage, Redaktionelle Inhalte in eine App zu bringen, die es ihren Hörern erlaubt, direktes Feedback zum Programm zu geben.

Projektbeteiligung

Ich war von April bis Oktober 2014 mit der mobilen App betraut und betreue seit Mitte 2014 die API-Server-Implementierung. Zudem bin ich als Lead-Developer hauptverantwortlich für die technische Umsetzung des Gesamtsystems.

Funktionen

  • REST – getriebene API mit speziellem Update-Mechanismus
  • Radio-Streaming
  • Social Media Content (Feedback-Funktion mit Video-, Audio-, Textinhalten)
  • App-interne Datenbank mit Core-Data
  • Automatisierter Import und Export von Inhalten in diverse Systeme
  • CRM

Auftraggeber / Arbeitgeber

CrowdArchitects GmbH Erfurt, Thüringen